Neue Mein Schiff 1

von Manfred Arth-Bunk

ist jetzt offiziell Teil der TUI-Cruises-Flotte

Die neue Mein Schiff 1 ist seit heute, 25. April 2018, offiziell Teil der TUI-Cruises-Flotte. Im finnischen Turku übernahm die Reederei ihr neues Flaggschiff von der Bauwerft Meyer Turku.
Noch am Nachmittag verlässt die Mein Schiff 1 Turku mit rund 1.100 Crewmitgliedern an Bord in Richtung Kiel. Zur Taufe am 11. Mai kommt sie zum Hamburger Hafengeburtstag nach Hamburg.
Auffälligste Neuheit der Mein Schiff 1 ist der neu gestaltete „Diamant“ am Heck des Schiffs, eine 35 Meter breite Stahl- und Glaskonstruktion. Unauffällig, aber signifikant sind die Verbesserungen im Bereich Umweltschutz. Als eines der ersten Kreuzfahrtschiffe verfügt die Mein Schiff 1 über Katalysatoren für die Haupt- und Hilfsmaschinen. So werden Stickoxid-Emissionen in den Häfen und auf See weiter reduziert.
Wie schon die bisherigen vier Neubauten verbraucht auch die Mein Schiff 1 laut TUI Cruises mehr als ein Drittel weniger Energie als vergleichbare Schiffe. Dazu tragen unter anderem ein umfassendes Energiemanagementsystem, ein Lichtkontrollsystem, effiziente Klimaanlagen, die hydrodynamische Rumpfform der Schiffe und ein LED-Konzept sowie ein umweltfreundlicher Unterwassersilikonanstrich bei. Die Abwärme von Motoren wird genutzt, um beispielsweise für die Beheizung der Pools und für die Dampferzeugung in der Wäscherei zu sorgen. Der Verzicht auf Minibars spart laut TUI Cruises Kühlmittel sowie täglich eine Drittel Tonne Treibstoff ein.
Auch bei der Hotelausstattung will TUI Cruises Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit sein: Sämtliche Textilien von der Bettwäsche über Handtücher bis hin zu den Bademänteln auf den Kabinen sind aus zertifizierter Gots-Bio-Baumwolle hergestellt. Die Bettwäsche ist zusätzlich Fair-Trade zertifiziert. Holzeinbauten in den Kabinen stammen aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft, FSC-Mix, und es wurden Naturmaterialien wie Wolle oder Kork verwendet.

Zurück